Münchner Stadtgärten

Zwei Freundinnen, zwei Gärten, eine Handschrift

Hallo liebe Gartenfreunde,

sind sie auch vom Gartenfieber erfasst? Dann haben wir eines schon gemeinsam!
Ich liebe es in meinem privaten Garten zu sein, neugierig in fremde Gärten zu spähen und Parkanlagen zu erkunden. Gemeinsam mit meiner Familie genießen wir unsere grünen Schätze im Münchner Südwesten.
Seit Juni 2017 bin ich zertifizierte Gartenführerin und möchte Sie gerne in unseren und in den Garten meiner Freundin spähen lassen. Beide Gärten sind federführend von mir geplant und angelegt worden, trotzdem spiegelt jeder für sich die Besitzer mit ihren Vorlieben wider.

Ich führe hier!

Tanja Sixt

Die Gärten und das Stadtviertel

Hier im „Waldfriedhofviertel“ – der Name existiert leider heute offiziell nicht mehr so – scheint alles noch geruhsam und beschaulich zu laufen. Die Häuser sehen wie Kaffeemühlen aus und sind mit üppigem Gartengrün umhüllt. Ganz anderes, als es sich in einer Landeshauptstadt so erwarten lässt. Glücklicherweise liegen beide Gärten in unmittelbarer Nähe zum Wessobrunner Platz, der mit seiner Bepflanzung zusätzlichen Raum und Ruhe bietet.

Über den Stadtgarten Linderhofstraße 23

Nach Generalsanierung des Hauses und großzügigem Rückschnitt, war Platz für neue und eigene Gartenwünsche der Familie Schmitt gegeben. Nach intensiven Gesprächen und umsichtiger Planung durch Tanja Sixt erhielt der Garten ein neues Gesicht. Nach Wunsch der Besitzerin wurden Beete und Pflanzen im Stil eines englischen Cottage Gartens auf ca.500 Quadratmetern angelegt und verpflanzt. Vorhandene, charismatische Obstgehölze wurden harmonisch in die Gestaltung einbezogen und schmücken sich nun mit herrlich blühenden Ramblerrosen.

Felsanlage mediterran bepflanzt

Englische Rosen haben in diesem Garten die Hauptrolle, auch wenn im Schatten Hortensien im strahlenden Weiß sich um Aufmerksamkeit bemühen. Buchskugeln und andere Schnittgehölze geben dem Stadtgarten einen festen Rahmen. Dafür kaschieren Frauenmantel und Storchenschnabel elegant Weg- und Beetränder. Im Baumhaus des Apfelbaumes haben die Kinder ihr eigenes kleines Reich. Gemeinsam trifft man sich aber dann doch zum Essen und Verweilen auf der von Rosen seitlich flankierten Terrasse ein. Naht sich der Herbst, treten Fetthennen, Herbstanemonen und Gräser auf die Gartenbühne und verleihen dem Garten auch noch im Winter ein ansprechendes Bild.

Über den Stadtgarten Linderhofstraße 27

Seit 1958 ist das Haus mit Garten auf ca.900 Quadratmetern im Besitz der Familie Sixt. Schritt für Schritt wurde nach Generalsanierung des Hauses der Stadtgarten zurechtgerückt. Es sollte immer und überall etwas blühen. Mehr Licht und Gemüse sollten nun in den Garten kommen. Dies setzte Tanja Sixt gemeinsam mit ihrem Mann, achtsam auf bestehende alte Gehölze, zielstrebig um. So blühen nun bereits im zeitigen Frühjahr Elfenkrokusse und Schneeglöckchen um die Wette.

Höhepunkte im Gartenjahr in beiden Gärten sind im Mai die lila Blütenwogen und im Juni die Rosenblüte (siehe Bild oben).

Im frechen Bunt lösen Narzissen, Tulpen und viele andere Frühlingsblüher die Vorboten ab. Im Mai färbt sich das Bild in Variationen von Lila. Unzählige Kugeln von Zierlauch tanzen gemeinsam mit Akeleien, Bergflockenblumen und Bartiris durch die Beete. Selbst vor der mediterranen Felsanlage macht dieser Farbtanz keinen Halt. Im Juni treten Rosen und ihre Begleitpflanzen in geschwungen Beeten hervor. Keck platzieren sich vier Hochbeete für Gemüse in Reih und Glied zum noch jungen Apfelbaum mittig in die Rasenfläche. Ein Gartenteich und der sanft plätschernde Quellstein bereichern die gärtnerische Vielfalt.

Zur Hitze im Sommer passt dann das erfrischende Weiß der Hortensien, die sich als Band von Ost nach West an die höheren Gehölze im Süden des Gartens schmiegen. Dieser erquickende Anblick vom Holzdeck aus, lädt die Familie und ihre Gäste zum langen Verweilen bei lauen Sommernächten ein. Ab September strahlen Herbstanemonen, Astern, Gräser und Rispenhortensien im Gartenreich. Jedoch absoluter Star des Herbstes, ist der zur Straße zugewandte japanische Ahorn. Mit seinem tomatenroten Blätterkleid lässt er gern so manchen Fußgänger innehalten und staunen. Über den Winter geben an die 20 Buchs- und Eibenkugeln dem Garten Struktur. Aber bereits im Dezember spitzen Zaubernuss und die ersten Christrosen hervor und kündigen den baldigen neuen Lauf der Jahreszeiten an.

Höhepunkte im Gartenjahr in beiden Gärten sind im Mai die lila Blütenwogen und im Juni die Rosenblühte.

Termine

Illuminierte Gärten in Hadern

Illuminierte Gärten in Hadern

Lage: Beide Gärten befinden sich in der Linderhofstraße im Münchner Stadtteil Sendling-Westpark. Sie sind mit dem Auto und mit den ...

Führungen durch den Garten

In Münchner Stadtgärten g´schaut

Zwei Freundinnen, zwei Gärten, eine Handschrift. Und doch haben beide ihre eigene Würze. Jeder dieser Stadtgärten wahrt seine eigene Entstehungsgeschichte – von zermürbend bis erheiternd – und sind wahre Gartenschätze. Treten Sie ein und lauschen den Geschichten, Problemen und Vorlieben rund um die Gärten und ihren Besitzern.

  • Treffpunkt: Wessobrunner Platz, Eingang über die Linderhofstraße, 81377 München
  • Dauer der Führung: ca. 2 Stunden
  • Wegstrecke: Einfacher Spaziergang von ca. 1 km mit leicht begehbaren, zum Teil geteerten oder gekiesten Wegen.
  • Termine auf Anfrage:

    Tel.: 089 – 74 14 17 94,
    Mail:  tanja-sixt@t-online.de

10€

für Einzelpersonen ((Mindestanzahl 10 Personen)
Gruppenpreis (10-15 Personen): 100€

Lage

München ist die bayerische Landeshauptstadt und eines der bedeutendsten kulturellen und wirtschaftlichen Zentren in Deutschland.

Vom Trubel in der Großstadt erholen sich die Münchner im Englischen Garten, dem größten Stadtpark Europas, und in den grünen Auen der Isar. Mit all seinen Parks und Gärten wird München oft als grüne Oase bezeichnet.

 

Bayerns Gartenschätze entdecken mit den Gästeführern „Gartenerlebnis Bayern“

© 2018 IG Gästeführer „Gartenerlebnis Bayern“

Bleiben Sie in Kontakt

Pin It on Pinterest

Share This

Grüner Daumen hoch?

Dann teilen Sie das doch mit Familie und Freunden.