Barockgarten Schloss Oberschwappach

Ökologisch gärtnern –das Himmelreich der Zisterzienser

 

Hallo, ich bin Reinhard.

Ich freue mich Ihnen den Barockgarten des Schlosses Oberschwappach vorzustellen.

Ich führe hier!

Reinhard Schneider

Ich freue mich auf Ihren Kontakt:

Garten Schneider/Pecoraro-Schneider

J.-v.-Wolnberg-Str. 54

97478 Knetzgau/OT Hainert

Der Garten

Am Rande des Steigerwaldes im Weinbauklima nahe des Mains liegen die Gärten des Schlosses Oberschwappach. Sie gehören zum Zisterzienserkloster Ebrach.

Das Schloß zeugt vom glanzvollen Höhepunkt und dem Ende des Zisterzienserklosters Ebrach. Im 12. Jhdt. traten adelige Mönche an, die benediktinische Regel „ora et labora“ radikal auszulegen. Sie gaben sich eine Verfassung, die zu ihrer raschen, europaweiten Ausbreitung führte. Diese Verfassung mit ihrer modernen Auffassung von effizienter Wirtschaft, landwirtschaftlicher Produktion und europaweitem Handel war der Grundstock ihres Erfolges. 

Mit ihrer Forschung zur Ertrags- und Qualitätssteigerung sicherten sie sich ihren Spitzenruf. Nach Pest und dreißigjährigem Krieg ging vom französischen Sonnenkönig Ludwig XIV. ein verschwenderischer Lebensstil aus, der bald ganz Europa erfasste – das Barock.

Der damalige Abt Sölner sah sich aufgrund des Reichtums des Klosters Ebrach dem König gleich und der Sonne. Seine rege Bautätigkeit gipfelte im Bau des Schlosses Oberschwappach als Sommerresidenz. Der dreistufige Terrassen-Barockgarten vor dem Haupteingang erhält im Parterre eine Broderie. Zweite und dritte Ebene zeugen von ihren Leistungen im Obst- und Gemüseanbau, sowie in einem Kräutergarten. Ruhe und Kontemplation fand der Abt im Baumgarten, in dem wir heute die Seele baumeln lassen können.

Führungen

Ökologisch gärtnern – das Himmelreich der Zisterzienser

  • Termine nach Absprache
  • Dauer: 90 Minuten
  • Parkplätze in der Nähe 
  • WC im Schlossrestaurant 

  • Teilweise barrierefrei

5 €

pro Person

Lage

Das Schloss Oberschwappach liegt in Oberschwappach, einem Ortsteil der am nördlichen Rand des Steigerwaldes gelegenen Gemeinde Knetzgau im Landkreis Haßberge in Bayern.

Bayerns Gartenschätze entdecken mit den Gästeführern „Gartenerlebnis Bayern“

© 2018 IG Gästeführer „Gartenerlebnis Bayern“

Bleiben Sie in Kontakt

Pin It on Pinterest

Share This

Grüner Daumen hoch?

Dann teilen Sie das doch mit Familie und Freunden.